Diese Website verwendet Cookies und Drittinhalte

Auf unserer Website verwenden wir Cookies, die für die Darstellung der Website zwingend erforderlich sind. Mit Klick auf „Auswahl akzeptieren“ werden nur diese Cookies gesetzt. Andere Cookies und Inhalte von Drittanbietern (z.B. YouTube Videos oder Google Maps Karten), werden nur mit Ihrer Zustimmung durch Auswahl oder Klick auf „Alles akzeptieren“ gesetzt. Weitere Einzelheiten erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung, in der Sie Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen können.

Kontakt

Dysgrammatismus: Syntax: Diagnostik und Therapie mit dem PLAN (nach Kauschke & Siegmüller (Hrsg) 2017)

Jeannine Schwytay

Freitag,    16.09.2022  09:00 - 17:00 Uhr
Samstag, 17.09.2022  09:00 - 17:00 Uhr

Lehrgangs-Nr. 01640017135 

Teilnehmerzahl: mind. 12 / max 20
16 UE (16 Fortbildungspunkte)
Teilnahmegebühr: 250,00 € 
Ort: DAA Logopädieschule Freiburg, Waldkircher Str. 28, 79106 Freiburg im Breisgau
Anmeldefrist: bis 04.08.2022
Anmeldung über www.logopaedieschule-freiburg.de
Das Anmeldeformular können Sie hier als pdf downloaden.

Seminarbeschreibung:

In diesem Seminar wird den Teilnehmer*innen Handwerkszeug vermittelt, mit dem individuelle sprachsystematische Therapieziele bei Erwerbsstörungen auf der syntaktischen Ebene hergeleitet und in die Praxis umgesetzt werden können. Den theoretischen Hintergrund des Seminars bildet der Patholinguistische Therapieansatz (PLAN, Kauschke & Siegmüller (Hrsg.) 2017) mit seinen syntaktischen Therapiebereichen zum Aufbau von ersten Wortkombinationen, zur Verbzweitstellung und zur Flexibilisierung von Satzstrukturen sowie zum Aufbau von Äußerungen mit grammatisch eingebundenen Verben („Schnittstellentherapie“). Der rote Faden des Seminars verläuft von der frühen zur späten syntaktischen Entwicklung, welche jeweils kurz theoretisch erklärt und dann in Bezug auf Diagnostik und Therapie vertieft wird. Die einzelnen Therapiebereiche werden vorgestellt, mit Beispielen verdeutlicht und die therapeutische Umsetzung vertieft. Hierbei werden die unter der Herausgeberschaft von Kauschke & Siegmüller (2017) erschienenen einzelfallorientierten „Materialien zur Therapie nach dem Patholinguistischen Ansatz: Syntax und Morphologie“ einbezogen

Zielgruppe:

Logopäden, Sprachheilpädagogen, Sprachtherapeuten, Klinische Linguisten

Biographie:

Jeannine Schwytay
2001 Abschluss als Diplom-Patholinguistin
2001-2008 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Linguistik der Universität Potsdam am Lehrstuhl für Psycholinguistik/Spracherwerb
2002-2004 sprachtherapeutische Tätigkeit im Zentrum für angewandte Psycho- und Patholinguistik in Potsdam (ZAPP)
seit 2004 Weiterbildungstätigkeit für SprachtherapeutInnen und ErzieherInnen
2006-2008 Mitarbeit in der Interdisziplinären Arbeitsgruppe zur Prävention von Sprachentwicklungsstörungen (PräSES!), www.ses-praevention.de
seit 2008 Akademische Mitarbeiterin am Department Linguistik der Universität Potsdam:
Lehrtätigkeit und Betreuung der internen praktischen Ausbildung zu Diagnostik und Therapie von Sprachentwicklungsstörungen im Bachelor Patholinguistik