Diese Website verwendet Cookies und Drittinhalte

Auf unserer Website verwenden wir Cookies, die für die Darstellung der Website zwingend erforderlich sind. Mit Klick auf „Auswahl akzeptieren“ werden nur diese Cookies gesetzt. Andere Cookies und Inhalte von Drittanbietern (z.B. YouTube Videos oder Google Maps Karten), werden nur mit Ihrer Zustimmung durch Auswahl oder Klick auf „Alles akzeptieren“ gesetzt. Weitere Einzelheiten erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung, in der Sie Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen können.

Kontakt

Zertifizierter Aufbaukurs „Technische Hilfen in der Unterstützten Kommunikation“

(Zertifikatskurs; Gesellschaft für Unterstützte Kommunikation)
Referentinnen: Nina Fröhlich und Csilla Becker

Donnerstag, 8.04.2020     09:00 - 17:00 Uhr
Freitag, 9.04.2020     09:00 - 17:00 Uhr

Lehrgangs-Nr. 1640017130

Teilnehmerzahl: mind. 18 / max. 25
16 UE (16 Fortbildungspunkte)

Teilnahmegebühr 180,00 Euro + 25,00 Euro Zertifikatsgebühr

Anmeldefrist bis 15.02.2021

Ort: DAA Logopädieschule Freiburg, Salzstraße 12-16, 79098 Freiburg (i.Br.) 

Anmeldungen über www.logopaedieschule-freiburg.de
Das Anmeldeformuar können Sie hier als pdf downloaden.

 

Seminarbeschreibung:

Ziel dieses Aufbaukurses ist ein vertiefter Überblick über das Thema, der Abbau von Vorbehalten und Motivation zum Einsatz von technischen Kommunikationshilfen im Kontext der UK- Förderung. Bausteine dieses Kurses sind: 

  • Ziel der Kommunikation mit technischen Hilfen
  • Definitionen/Begriffsklärung/ Gerätevorstellung
  • Geräteeigenschaften
  • Aspekte beim Erlernen der Kommunikation mit einer technischen Kommunikationshilfe

Wir stellen Ihnen eine Vielzahl von einfachen und komplexen Sprachausgabegeräten zur praktischen Erprobung zur Verfügung, vertiefen mit Ihnen Kenntnisse über Grundsätze der Gestaltung von Vokabularen und diskutieren Unterschiede und Einsatzpotentiale der gängigen und aktuellen Vokabularstrukturen im klassischen Hilfsmittelsektor wie auf dem Markt der Apps für Tablet-Lösungen. Darüber hinaus stellen wir Ihnen Grundsätze, Ideen und Möglichkeiten für die UK-Förderung im Bereich komplexe Sprachausgabegeräte vor.

Zielgruppe: interdisziplinär

Logopäden, Ergotherapeuten, Heilpädagogen, Heilerziehungspfleger, Mitarbeiter aus Werkstätten und Wohneinrichtungen für behinderte Menschen und alle Mitarbeiter aus sonderpädagogischen Einrichtungen

Mitzubringen: Nach Möglichkeit sollten die Teilnehmer einen Laptop mit PowerPoint und der Symbolsammlung METACOM mitbringen, außerdem einen USB-Stick für die Übertragung von pdf-Dateien (Arbeitsmaterial), da das Handout digital zur Verfügung gestellt wird.

Die Dozentin: Katrin Frank

2006-2018 Fachlehrerin (Ergotherapeutin) und Kommunikationspädagogin (LUK) an einem Beratungszentrum für Computer und Kommunikationshilfen,
seit Sept. 2018 an einem Sonderpädagogischen Bildungs - und Beratungszentrum mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung
Referentin der Gesellschaft für Unterstützte Kommunikation

Zertifikat der Gesellschaft für Unterstützte Kommunikation:

Für die Teilnahme an diesem Seminar können die Teilnehmer*innen ein Zertifikat der Gesellschaft für Unterstützte Kommunikation bekommen.

Einführungs- und Aufbaukurse „Unterstützte Kommunikation"

Das Fortbildungskonzept der Gesellschaft für Unterstützte Kommunikation e.V. ruht auf zwei Säulen: den „Einführungskursen Unterstützte Kommunikation" und den „Aufbaukursen Unterstützte Kommunikation". Die Kurse sind jeweils mit dem Zusatz „Zertifikatskurs nach Standard der GfUK e.V." versehen. In Zertifikatskursen ist die Teilnehmerzahl auf 25 begrenzt. Die Referent*innen sind von der Gesellschaft für Unterstützte Kommunikation autorisiert. Die aktive Teilnahme an der Fortbildung wird mit einem Zertifikat bestätigt. Das Zertifikat weist die Inhalte der Fortbildung aus.
Das Zertifikat eines Einführungskurses berechtigt die Teilnehmer*innen dazu, das Zertifikat eines Aufbaukurses zu erhalten. Die Teilnahme an einem Aufbaukurs ist auch ohne den vorherigen Besuch eines Einführungskurses möglich. Allerdings kann dann lediglich eine Teilnahmebestätigung erteilt werden. Das Zertifikat wird dann innerhalb von zwei Jahren nachgereicht, sobald ein Einführungskurs besucht wurde.

Die Zertifikatsgebühr beträgt 25 €, geht direkt an die Gesellschaft für Unterstützte Kommunikation und muss zusätzlich zur Teilnahmegebühr entrichtet werden. Für weitere Informationen siehe: http://www.gesellschaft-uk.de/index.php/fort-und-weiterbildung/isaac-e-v-fort-und-weiterbildungskonzept